29.09.2010  SC Dahenfeld - TSV Neudenau 5:1

Die dahenfelder B-Junioren haben gegen Neudenau den dritten Sieg in Folge eingefahren. In der Tabelle liegt man somit aufgrund der weniger selbst geschossenen Tore
auf Platz 2 hinter der SGM Binswangen.

Zu Beginn des Spiels war es ein verhaltenes Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften. Ganz nach Geschmack der Dahenfelder Trainer tasteten die Dahenfelder den Gegner zunächst ab und spielten größtenteils auf Ballbesitz. Aufgrund mehrerer Umstellungen -C-Jugendspieler Dennis Leitz spielte von Beginn an- brauchte man ein paar Minuten um sich "einzuspielen". Nach den ersten 10 Minuten erhöhten die Dahenfelder den Druck. Quasi mit der ersten nennenswerten Torchance gingen die Hausherren in Führung. Axel Zimmermann bediente mit einer vorbildlichen Freistoßflanke den aufgerückten Innenverteidiger Gerrit Weiß, der gekonnt zum 1:0 einköpfte.
Dem 1:0 folgte kurze Zeit später das 2:0 für Dahenfeld. Benjamin Wolf bediente mit einer diagonalflanke Stürmer Zürn, der dem Torwart keine Chance ließ. In der Phase nach dem 2:0 erspielten sich die Dahenfelder ein deutliches Übergewicht. Es war die für Dahenfeld beste Phase des Spiels. Widerum Dennis Zürn hatte 2 Großhancen zum 3:0 - eine davon nutzte er! Vor der Pause verflachte das Spiel etwas, dennoch war das Resultat von 3:0 zur Pause eindeutig.
Zu Beginn der zweiten Hälfte wechselte Dahenfeld Torhüter Dittmann aus, der fortan als rechter Mittelfeldspieler agierte. Für ihn kam C-Jugend Keeper Tim Schiemer.
Jener war es auch, der sich in den ersten Minuten auch gleich auszeichnen musste, als er einen Schuss aus kurzer Distanz klasse parierte. Das Spiel der Dahenfelder verlor an
Qualität. Weitestgehend wurde mit langen Bällen agiert, was aber wie so meist nicht zum Erfolg führte. Da die Neudenauer aber aber nur wenig Druck ausübten, konnte Dahenfeld gar auf 4:0 erhöhen. Wieder war es Zürn, der nach Lattenkopfball von Weiß den Ball ins Toreck köpfte. Durch eine Schläfrigkeit in der Dahenfelder Defensive kamen die Neudenauer noch einmal aufn 4:1 ran. Kapitän Max Bauer stellte durch ein schönes Kontertor allerdings den Endstand von 5:1 klar.
Die Spieler und Trainer der B-Jugend durften sich zudem bei 4 C-Junioren bedanken, die aufgrund Spielermangels (Klassenfahrt) ausgeholfen hatten und bei Abpfiff allesamt auf dem Feld standen.