TG Offenau - SC Dahenfeld 2:7

Der SCD übernimmt nach durchwachsenem Spiel, aber deutlichem Ergebnis die Tabellenspitze.

In den ersten zwanzig Minuten war es ein ausgeglichenes Spiel beider Mannschaften. Dennoch war dem Team des SCD anzumerken, dass es noch nicht richtig wach war.
Die Dominanz im Mittelfeldzentrum, die ein Grund für die anhaltende Siegesserie ist, ließen die Dahenfelder vermissen. Folgerichtig konnte Offenau mit 1:0 in Führung gehen. Der Schuss des Offenauer Stürmers war aufgrund seiner merkwürdigen Flugbahn schwer für Torwart Timo Dittmann einzuschätzen, der, wie die  Trainer auch dachte der Ball geht am Tor vorbei. Das Gegentor rüttelte die Dahenfelder wach. Langsam fing man an sich Chancen zu erspielen und kluge Bälle auf Stürmer Zürn zu spielen, der immer wieder für Gefahr sorgte. Als Zürn dann im gegnerischen Strafraum gefoult wurde, verwandelte Max Bauer den fälligen Elfer souverän. Nur kurze Zeit später konnte der SCD gar auf 1:2 erhöhen. Einen sehr schön vorgetragenen Spielzug über Butera, Zürn und Bauer vollendete Andreas Chardon abgezockt mit einem Schuss in die Torecke.
Die Dahenfelder hatten so in einer schwachen ersten Hälfte noch rechtzeitig die Kurve bekommen. Nach der Pause wurde der Druck der Offenauer wieder etwas größer. Diese Druckphase konnte der SCD allerdings überstehen. Quasi mitten in die Offensivbemühungen der Offenauer hinein schlenzte Max Bauer den Ball nach einem Dahenfelder Konter unter die Latte. Nach dem Tor ließen die Offenauer nach und ermöglichten den Dahenfelder regelmäßig Freiräume. Dennis Zürn wurde daraufhin zweimal freigespielt und konnte die Tore 4 und 5 für Dahenfeld markieren. Da die Hausherren aber noch einmal auf 5:2 hernankamen war die Partie noch nicht endgültig entschieden. Da kurz vor Schluss allerdings noch Julian Hamberger per Abstauber und Gerrit Weiß per Freistoß trafen konnte der SCD eine mäßigen Partie noch mit einem deutlichen Ergebnis beenden.
Auch dank eines stark spielenden Timo "Gipser" Körner stehen die Dahenfelder aufgrund  des besseren Torverhältnisses jetzt vor Verfolger SGM Binswangen auf dem ersten Platz.