Ab Mitte September 2019 bietet der SC Dahenfeld eine Radgruppe für Erwachsene und Kinder an.  Auch interessierte Frauen sind herzlich willkommen. Bei unseren Ausfahrten steht vor allem der Spaß im Mittelpunkt, nicht der Wettkampf. Wir zeigen euch, wie ihr aus eurem Fahrrad mehr rausholt und auf was es beim Training ankommt. 
Das Training wird von Sportpädagogen und begeisterten Radfahrern durchgeführt. Wir beginnen zuerst mit drei Gruppen und schauen wie viel Interessierte sich zeigen.
Generell müssen, außer dem Willen zur Bewegung, keine besonderen Vorkenntnisse oder Fähigkeiten vorhanden sein. Wer nach einem ersten Training gefallen am Sport findet und das ganze Jahr über mit trainieren will, muss dem SC Dahenfeld beitreten.

Zum Training gehören Ausfahrten genauso wie Techniktraining und Schrauberwerkstätten. Alle paar Wochen machen wir eine längere Ausfahrt. Außerdem gibt’s Hinweise zur richtigen Sitzposition auf dem Rad und wie ihr auf dem Mountainbike und dem Rennrad sicher bremst.

Nach dem Motto: Probieren geht über studieren. Die Guides geben dir direkt Feedback, sodass du deine Technik in „Trockenübungen“ und dann auf der Strecke immer weiter verbessern kannst. Radsport ist Teamsport! Bei uns fahrt ihr zusammen mit Gleichgesinnten. Ihr lernt in Gruppen zu fahren und euch gegenseitig zu motivieren. Und klar: Zusammen über die Straßen und durch den Wald zu fahren macht einfach mehr Spaß! 😉

Blick über den Tellerrand:
Wir zeigen euch auch, was Radsport jenseits von breiten und schmalen Reifen ausmacht. Starten wollen wir mit einem gemeinsamen Team-Abend bei Pizza und Bier während des Iron Man Hawaii am 12. Oktober, beim Schrauber-Kurs oder beim Schneetraining im Winter – wir blicken über den Tellerrand und lernen immer sportlich dazu.

Interessierte Jugendliche und Erwachsene melden sich bitte unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! vorab an.

Am Pfingstsonntag konnten wir beim Spieltag in Widdern trotz Ferien mit einer starken Truppe antreten. Im ersten Spiel taten wir uns noch schwer, konnten aber gegen einen schwachen Gegner mit 2:0 gewinnen. Auch im zweiten Spiel konnten wir noch nicht überzeugen. Durch zu viele Einzelaktionen machten wir es uns unnötig schwer. Endstand 1:1.

Endlich fanden wir zu unsere Stärke. Während bei einer Freistoßsituation unsere großen Jungs diskutierten wer schießt, schnappte sich Ben, unser jüngster Spieler, selbstbewusst den Ball und schoss einfach! Wir gingen mit 1:0 in Führung. Der Gegner konnte zwar zwischenzeitlich ausgleichen, wir legten aber noch einen zum 2:1 Endstand nach.

Nun waren die Jungs warm gespielt. Viele tolle Aktionen ließen den Gegner alt aussehen. Ein gut geschossener Strafstoß von Jonas wurde vom starken Torwart abgewehrt. Dieses Spiel endete verdient mit 3:0.

Im letzten Spiel trafen wir auf den besten Gegner des Tages. Unsere Jungs kämpften um jeden Ball und ließen den Kopf bis zum Schluss nicht hängen. Trotzdem gingen wir mit einer nicht ganz verdienten 0:4 Niederlage vom Platz.

Zum Glück konnten wir unseren kleinen Frust mit einer Fahrt Boxauto schnell wieder vergessen. Ich werde im nächsten Training berücksichtigen wer mich alles geboxt hat! Toll fand ich auch, dass die Eltern sich bei dem Spaß beteiligten und mitgefahren sind, großes Lob!!

Dabei waren: Jonas, Levin, Matheo, Ben, Louis, Jannis und Samuel

Eltern Boxauto: Miriam, Oliver, Daniela, Jasmin, Thomas und Alex

Am Samstag feierten die Fussballer des SC Dahenfeld gemeinsam den Abschluss der ersten Kreisliga A-Saison nach dem Aufstieg. Schaschlik-Walde und Grillgut-Moby versorgten die hungrigen Spieler und Funktionäre samt Anhang mit ausreichend Grundlage, um bis in die Nacht hinein das ein oder andere Kaltgetränk konsumieren zu können. In diesem Rahmen wurde auch Coach Werner Seitz nach 4 1/2 Jahren verabschiedet. In der nächsten Saison wird Kapitän Marcel Esslinger Trainer Matthias Wöhr als Spielertrainer unterstützen. Wir bedanken uns bei Werner Seitz für seinen Einsatz auf und neben dem Platz und wünschen für die Zukunft alles Gute!

Des Weiteren wurde Abwehr-Routinier Marco Schübele verabschiedet, der seine aktive Karriere beendet. Auch bei Marco bedanken wir uns für seinen Einsatz für den SCD und wünschen alles Gute! Nun stehen ein paar freie Wochen an, bevor man wieder in die Vorbereitung zur neuen Saison startet.

In diesem Jahr haben wir es endlich mal geschafft eine Mannschaft für das AH-Kleinfeldturnier in Oedheim zu stellen. Im ersten Gruppenspiel ging es gegen die Aramäer, die späteren Turniersieger. Der Gegner wollte nicht viel von uns, wir konnten unsere Chancen aber nicht verwerten. So mussten wir ein unglückliches Gegentor zum 0:1 Endstand hinnehmen. Im zweiten Spiel trafen wir auf die Jagsttalrebellen, einen deutlich stäkeren Gegner. Einen 0:1 Rückstand konnten wir durch einen Foulelfmeter zum 1:1 ausgleichen. Der Gegner erhöhte den Druck und zwang uns mit 2:1 in die Knie. Das letzte Gruppenspiel gewannen wir gegen MSI Motor-Service mit 2:0. Die Tore dabei schossen T. Walz und A. Wetzel. Somit war das Turnier für uns beendet und wir konnten zum gemütlichen Teil im Festzelt übergehen. Die nur knappen sowie unglücklichen Niederlagen machen Hoffnung für das nächste Jahr.

Dabei waren: S. Habla, A. Wetzel, S. Wetzel, T. Walz, C. Slodczyk, M. Link, M. Nouri und T. Czubatynski

Dieses Wochenende sahen wir wieder spannende Spiele unserer F-Jugend auf dem Spieltag in Herbolzheim. Auch dieses mal blieben wir nicht ganz vom Regen verschont.

Die ersten beiden Spiele liefen nicht so gut für uns. Zuviel Einzelaktionen und Unaufmerksamkeiten im Abwehrverhalten führten im 1. Spiel gegen einen schwächeren Gegner nur zu einem 1:1. Das zweite Spiel verloren wir knapp mit 2:1. Es kam zu Streitereien in der Mannschaft. Der Einsatz stimmte bei allen. Das Miteinander jedoch fehlte. Im 3. Spiel dürften unsere Jüngeren anfangen. Sie zeigten unseren großen Jungs wie es geht. Sie spielten miteinander Fußball. Daraus resultierte ein 7:1 Erfolg. Durch die schön herausgespielten Tore sah es wieder ganz einfach aus. Im 4. Spiel verkürzten wir gegen einen starken Gegner einen 0:2 Rückstand noch auf 1.2. In den beiden letzten Spielen mussten wir nochmals gegen die beiden ersten Gegner ran. Das 5. Spiel gewannen wir diesmal deutlich mit 6:0 und das letzte Spiel konnten wir mit 3:2 gewinnen. Zum Held im letzten Spiel wurde Jannis. Er passte hinten gut auf und schoss einen Steilpass der Gegner direkt zurück. Der Ball landete sensationell im Tor. Beim Stand von 3:2 gab es noch einen Handelfmeter für den Gegner, den Jannis parierte. Alles in allem war es ein erfolgreicher Spieltag mit einer deutlichen Leistungssteigerung in den letzten Spielen. Unser jüngster Spieler Ben kann mittlerweile besser seine Aufgaben auf dem Feld umsetzen und so erzielte er prompt seine ersten 3 Tore.

Fazit: Nur wenn wir miteinander Fußball spielen und als Team auftreten, sind wir erfolgreich. Im Abwehrverhalten müssen alle noch aufmerksamer werden. Dabei waren: Jonas, Ian, Henry, Louis, Samuel, Paul, Jannis und Ben

Du hast Spaß am Fußball, bist ein echter Teamplayer und motiviert um mit uns Erfolge zu feiern? Dann komm bei einem unserer Probetrainings vorbei und werde Teil der SGM Daheim. Gesucht sind alle Jahrgänge von 2001 bis 2006.

Am 18. Juni hast du um 18:00 Uhr auf dem Sportplatz Oedheim die Möglichkeit uns und deine Mitspieler kennenzulernen. Einen Tag später, den 19. Juni findet um 18:00 Uhr ein weiteres Training auf dem Sportgelände in Dahenfeld statt. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Interessierte Jugendtrainer sind auch gerne gesehen.
Mehr Informationen gibt es bei den Jugendleitern Ingo Guldi (Oedheim, 0162 684 9717) und Uwe Winter (Dahenfeld, 0179 698 3492).

Auch dieses Wochenende waren wir wieder bei Sauwetter auf dem Fussballplatz in Eberstadt. Gleich beim ersten Spiel ließen wir es ordentlich krachen und trafen gleich vier mal den Pfosten. Doch zum Glück trafen wir auch einmal rein, ebenso wie der Gegner. Endstand ein Gutes 1:1. Im Zweiten Spiel konnten unsere Jungs zeigen was sie drauf haben und erzielten 6 tolle Tore durch Kampf- und Teamgeist. Auch unsere zwei Neuen Spieler Matheo und Rodrigo haben toll mitgespielt. Das nächste Spiele endete 1:2 gegen einen leicht stärkeren Gegner. Trotzdem haben wir hart gekämpft. Mit dem Ball am Fuss und nicht zu stoppen war Matheo. Er erzielte gegen TSV Brettach, das für die ganze Mannschaft verdiente 1:0.

Leider endete das Turnier mit einer klaren Niederlage, aber im Gesamten haben wir ein tolles Team. Zu diesem zählen auch die Eltern und Geschwister, die uns bei Wind und Wetter 1A unterstützen. Grosses Dankeschön an Alle! Dabei waren: Matheo, Rodrigo, Ian, Benjamin, Ole, Jannis, Samuel und Louis

Ein kleiner Teil unserer neuen Bambini Mannschaft hat am Sonntag den 5. Mai ihren ersten Spieltag beim TSV Langenbrettach absolviert. Für die Spieler und Trainer eine ganz neue Erfahrung. Die Kinder Linda, Jonas, Kilian, Oli, Stefan, Tom und Maxim, waren mit Spaß und Begeisterung dabei. Trotz des mäßigen Erfolges, freuen sich bereits alle auf den nächsten Spieltag am 26. Mai beim SC Amorbach.

Unser 1. Spieltag in Bad Friedrichshall war leider sehr kalt und nass, doch wir konnten unseren Gegnern mächtig einheizen. Auch den Eltern wurde beim ersten Spiel ganz heiss. Wir gerieten durch jungen Leichtsinn in Rückstand. Kurz darauf stand es durch super Zusammenspiel schnell 4:1. Leichter Sieg? Nicht ganz! Auf einmal stand es 4:4 und wir mussten nochmals mächtig kämpfen um mit einem 5:4 das Spiel zu entscheiden. Im zweiten Spiel fielen wieder viele Tore durch Henry, Samuel und Jannis. Das Tor des Tages schoss in diesem Spiel unser Kämpfer mit toller neuer Frisur Paul. Torwart Louis hatte ebenfalls mächtig zu tun und wir trennten uns mit einem Guten 4:3. Spiel drei haben wir sehr offensiv gespielt und unsere Abwehr vernachlässigt, deshalb eine Niederlage von 0:2. Das Zusammenspiel wurde im Spiel vier wieder besser und uns gelang wieder ein Sieg. Endstand 3:1! Hin und Her ging es nochmals im letzten Spiel, doch zum Glück konnte Louis in letzter Sekunde das 3:2 schiessen. Gute Leistung von unseren Jungs: Ole, Jannis, Louis, Paul, Henry, Ben, Samuel und Justin

Ein tolles Spiel sahen die Zuschauer am 24. Spieltag auf dem Dahenfelder Kunstrasen. Die favorisierten Gäste gingen bereits nach zwei Minuten in Führung, als der Stürmer nach einem schnell vorgetragener Angriff über rechts keine Probleme mehr hatte, den Ball aus wenigen Metern zu versenken. Die Antwort des SCD liess aber nicht lange auf sich warten: einen scharf getretener Eckball von Dittmann verwertete der aufgerückte Mandrella per Kopf zum Ausgleich (7. Minute). Wieder wenige Minuten später beschenkte man die Gäste mit der erneuten Führung, als der Angreifer einen katastrophalen Fehlpass am Sechzehner abfing und nur noch das leere Tor zum 1:2 vor sich hatte (12. Minute). Auch nach diesem Gegentor war der SC nicht allzu lange beeindruckt und erzielte in Minute 24 den erneuten Ausgleich, wenn dieser auch unter Mithilfe des gegnerischen Torwarts fiel: Einen erneuten Dittmann-Eckball liess der Keeper unbedrängt über sich ins Tor hinwegsegeln.

Weitere Tore sollten dann in einer sehr intensiv geführten Partie im ersten Durchgang nicht mehr fallen. Wiederum erwischten die SGM den besseren Start und ging in der 50. Minute zum dritten Mal in Front: nach einem Freistoß aus dem Mittelfeld kam ein Spieler der Gäste nur halbherzig gestört zum Kopfball und traf ins lange Eck. Ein großes Kompliment muss man dem SCD-Team dafür machen, dass in diesem Spiel niemals aufgesteckt wurde und wirklich jeder alles gab. Erkennbar war dies am besten beim "Man of the match" Timo Dittmann, der aus dem Getümmel heraus kompromisslos und entschlossen zum 3:3 einschweisste (60.). Weiterhin zeigten beide Mannschaften ein tolles Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Diesmal sollte die Führung aber für die Hausherren fallen: nach einem tollen Pass von Dittmann lief Goalgetter Zürn auf das gegnerische Tor zu, zog am Torwart vorbei und traf zum viel umjubelten 4:3. In der Schlussphase hatte der SC diesmal das Glück, das ihm bislang in der Rückrunde verwehrt blieb. Die Gäste hatten noch zwei rießen Chancen auf den Ausgleich, ein Kopfball verfehlte das Tor aber um Millimeter und kurz vor Abpfiff musste der Pfosten für die Gastgeber retten. So gelang den Dahenfeldern der zweiten Sieg in Serie und man verschafft sich etwas Luft im Abstiegskampf.

Wir bedanken uns bei der SGM Neudenau-Siglingen für die intensive aber faire Partie und wünschen im weiteren Saisonverlauf viel Erfolg. Lobend erwähnen wollen wir noch die souveräne und unaufgeregte Schiedsrichterleistung von Manuel Ade-Thurow. Am Sonntag trifft man auswärts auf den FC Möckmühl. Spielbeginn bei der Reserve ist 13.15 Uhr, die Erste startet um 15 Uhr.