Login | Registrieren

1. Hälfte Hui, 2. Hälfte Pfui

Durch die wohl beste erste Halbzeit und die eher durchschnittliche zweite Hälfte bringt dem SC Dahenfeld einen 2:4 Auswärtssieg gegen Spvgg Oedheim. Laut dem Motto "Wer zu spät kommt, verpasst das Beste" legte der SCD los. Schon nach zwei Minuten erzielte Tim Walz das frühe 0:1. Anschließend folgte eine starke Leistung der Mannschaft um Trainer Matthias Wöhr. Der starke Kevin Zürn konnte nach 27 Minuten zum 0:2 treffen. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß ließ er dem gegnerischen Keeper keine Chance. Kurze Zeit später erzielte er sein zweites Tor und das 0:3! Dem aber nicht genug, die Chancen hörten nicht auf und kurz vor dem Halbzeitpfiff war die Latte im Weg. 
Klare und hoch verdiente Führung für den SCD. "Mindestens drei eigene Tore braucht die erste Mannschaft für einen Sieg" war eine Stimme in der Halbzeitpause. Diese drei Tore waren da, doch wer sich da nicht täuscht.
In der zweiten Hälfte war Oedheim besser und Dahenfeld konnte nicht mehr an der ersten Hälfte anknüpfen. Nach zwei Foulspielen im eigenen Strafraum gab es zwei Elfmeter für Oedheim. Beide waren drin und das Spiel wurde wieder spannend. Oedheim hatte noch Hoffnungen auf mindestens einen Punkt, Dahenfeld versuchte den Sieg über die Runden zu bringen. Die beste Chance hatte dann Kevin Zürn, der das gesamte Spiel des SCDs am Ende wiederspiegelte. Nach einem Foul an seiner Person schnappte er sich den Ball und versuchte sich aus 11 Metern. Den Schuss allerdings konnte der Keeper parieren, da er zu schwach und zu unplatziert war. Durch den neu gewonnenen Schwung drückte Oedheimer weiter. Durch derzeit unbekannten Gründen schickte der Unparteiische unseren Rouven Cornehl mit Rot vom Platz. Was da auch immer vorging, wir wissen es nicht und mit 10 Mann musste man den Vorsprung noch retten. Die Entscheidung fiel dann in letzter Sekunde. Nach einem Eckball von Oedheim kam der Ball zu Kevin Zürn, der den bis zur Mittelinie vorgerückten Torhüter aussteigen ließ und auf das leere Tor zulief. Diese Chance ließ er sich nicht nehmen und sicherte die drei Punkte.

Am Ende kann man über den Sieg froh sein. Die erste Hälfte war wohl die beste in dieser Saison, doch einige Chancen wurden ausgelassen. In der zweiten Hälfte war man nicht konsequent und konzentriert genug und gab das Spiel aus der Hand. Durch zwei Foulelfmeter wurde es dann noch eng, ehe in der Nachspielzeit alles klar gemacht wurde. Wie auch immer, es war ein wichtiger Sieg!

1. Mannschaft

Datum So, 28. Sep. 2014 Beginn 15.00
TSV Neuenstadt
TSV Neuenstadt
SC Dahenfeld
SC Dahenfeld
-:-

2. Mannschaft

Datum So, 28. Sep. 2014 Beginn 13.15
TSV Neuenstadt
TSV Neuenstadt
SC Dahenfeld
SC Dahenfeld
-:-

Veranstaltungen

Sa Okt 18 @09:00
Altpapiersammlung
Sa Dez 06 @19:30
Winterfeier
Di Dez 09 @17:00
Jugend-Winterfeier